Alle Module des  Klanglabors sind 100% Eurorack kompatibel. 

Netzteile und Busplatinen sind für Doepfer A-100 und Module anderer Hersteller geeignet

Die Klanglabor Idee

Ich werde nicht die Welt neu erfinden, aber  zu ihrer Vielfalt beitragen!

 

Das Klanglabor ist ein auf dem Eurorack System aufbauender, modularer analog-digitaler Synthesizer des 21. Jahrhunderts. Vor fast 60 Jahren entstanden die ersten elektronischen Instrumente. So auch ihre Schaltungen und musikalischen Ansätze. Im Klanglabor System arbeiten vernetzte µProzessoren mit analoger Technik zusammen und erweitern die Möglichkeiten. Die Unterstützung der Bedienung durch µProzessoren erlaubt dem Musiker Kreativität in einer neuen Präzision und Wiederholbarkeit. Klanglabor Module können ihre Einstellungen auf einem externen Notebook speichern und laden, ohne dass das Feeling des "Analog Modular" dabei verloren geht.

Hommage an die Ahnen der Alten!


Hommage an die Ahnen der Alten! Wie alles anfing ...

Einer der ersten Synthesizer der Welt. Der EMS 100 in Wandschrankgröße. EMS baute davon weltweit nur 6 Stück.
Eines dieser Monster befindet sich im "Studio für elektronische Musik" in der Musikhochschule Stuttgart, das 1973 von Prof. Erhard Karkoschka gegründet wurde. 



Do it yourself

Es ist mir ein Anliegen, dass die Komponenten des Klanglabors auch für technisch versierte Musiker im Selbstbau verfügbar zu machen. Siehe dazu die DIY-Seiten


Electronic  Music

Love it or leave it. There is no other way!

Elektronische Musik 

Demnächst werden hier Beispielvideos und Klangbeispiele des Klanglabors  zu finden sein. Jetzt sind es nur ein paar Youtube Links auf einige meiner Favoriten:

Nils Frahm

Bonobo Boilerroom London

Mutable Instruments Tides

Panta du Prnce Boilerroom Berlin

Klaus Schulze Echos in Time

Klaus Schulze Kontinuum

Klaus Schulze The Cello

Mutable Instruments

Orthogonal Devices

Moog

Doepfer